Ihr findet uns auch bei:

Facebook Google plus Twitter Youtube

Werbung

Makowski

 

Werbung

Gemmeke Steinheim

 

Werbung

Phoenix Contact

 

Werbung

ZÄ Czarnecki

 

Werbung

Reisebüro Niggemann

 

 

 

 

Submit to DeliciousSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter

Spielbericht 13. Spieltag 12/13

DJK Delbrück vs. BG HOLY DEVILS 87:66

 

Devils mit nächster Pleite - Einbruch in 2. Halbzeit

Mit einer deftigen 66:87 Niederlage im Gepäck musste die BG Holy-Devils, eine Mannschaft bestehend aus TV Blomberg, TBV „Jahn“ Alverdissen, TV Steinheim und MTSV Aerzen, die Heimreise vom Auswärtsspiel in Delbrück antreten. Hinter Ihnen lagen 40 Spielminuten die abgesehen von dem ersten Viertel absolut enttäuschend verlaufen sind.

Zu Beginn klappte noch alles, die Devils konnten sich gegen die Mannverteidigung des DJK ein ums andere Mal durchsetzen und einfache Körbe erzielen. Beachtliche 29 Zähler standen gegen Viertelende auf der Anzeigetafel, nur 18 beim Gastgeber.

Leider schien damit das ganze Pulver bei den Devils verschossen zu sein, denn danach ging kaum noch etwas zusammen, was natürlich auch mit dem Gegner zusammenhing, der Gegenmaßnahmen einleitete um das Spiel der Gäste zu stören. Die Abstimmung klappte beim DJK besser und der BG gelang es kaum noch erfolgreich abzuschließen. Durch einen 12:0 Lauf war die Partie endgültig ausgeglichen und mit nur einem Punkt Vorsprung gingen die Devils beim Stand von 39:38 in die Halbzeitpause.

Zum Beginn des 3. Viertels änderte sich das Bild aus Sicht der Devils leider nicht. Vier schnelle Dreier der Gastgeber bedeuteten eine 42:50 Rückstand und eine fällige Auszeit. Aber auch nach der Umstellung auf eine Mannverteidigung lief es nicht besser. Die Delbrücker wirkten frischer und schneller, passten so lange den Ball bis ein Spieler frei stand und beförderten den Ball mit einer hohen Trefferquote im Korb der BG. Dazu leisteten sich die Devils unzählige Ballverluste durch schlampige Pässe, die viel zu drucklos und lässig gespielt wurden und es war den gegnerischen Spielern ein Leichtes diese abzufangen und in Punkte zu verwerten. 9:29 endete dieser Abschnitt und der Rückstand von 46:67 zusammen mit der Körpersprache bedeutet schon vor dem Schlussviertel die Vorentscheidung.

Die DJK tat nicht mehr als nötig um den Vorsprung zu halten und kontrollierte die Gäste zu jeder Zeit. Diese agierten auch weiterhin in der Offensive zu umständlich, ließen zwar den Ball laufen, ohne aber in gute Positionen für einen erfolgreichen Wurf zu kommen.

Coach Stefan Schütze war nach dem Spiel und der 4. Pleite in Folge dann auch mehr als bedient: “Die 2. Halbzeit heute war schon hart. Zum dritten Mal hintereinander lassen wir über 80 Punkte zu – so gewinnen wir kein Spiel, vor allem auswärts nicht. Ich dachte auf der guten Leistung gegen Westenholz könnten wir aufbauen aber was wir heute 3 Viertel lang gezeigt haben, war unter aller Kanone. Die Jungs aus Delbrück haben uns heute vorgemacht, wie man mit Lust, Wille und Biss Basketball spielt – alles Sachen, die uns heute komplett gefehlt haben und die man leider auch nicht trainieren kann. Bis zum nächsten Spiel haben wir nun 3 Wochen Pause wo wir uns etwas einfallen lassen müssen.“

Durch die vierte Niederlage in Folge sind die Devils auf den vorletzten Platz der Bezirksliga abgerutscht. Delbrück bleibt Drittletzter – noch ein Fakt, der die deutliche Niederlage nicht besser aussehen lässt. Der nächste Gegner heißt VfL Schlangen, der Viertletzte in der Tabelle…

Die Statistik zum Spiel: Daniel Wnendt (23), Andy Klink Logeman (15), Fabian Sundermann (12), Alex Frede (9), Eldin Djulovic, Christian Gottschalk, Maurice Ehlert (je 2), Marc Schürken (1).

Termine

loader

Werbung

Blomberger Versorgungsbetriebe

 

Werbung

Blomberger Döner

 

Werbung

Daniel Wnend Versicherungsmakler

 

Werbung

New Classic


Werbung

Czarnecki Zahnärzte