BG Holy-Devils - TMW Lügde 67:52

Sieg im nievauarmen Derby

In einem äußerst durchschnittlichen Spiel setzten sich die Devils im Lippe Derby gegen überraschend harmlose Lügder mit 67:52 durch.

Auf Steinheimer Seite fehlten leider Aufbauspieler Andy Klink-Logeman sowie Center Marcus Hanyert. Dafür war USA-Rückkeherer Dennis Raddatz mit von der Partie um gegen den starken Lügder Backcourt auszuhelfen. Lügde konnte nach einer Fußverletzung wieder auf Viktor Weber zurück greifen, der aber zunächst auf der Bank Platz nahm.
Beide Teams quälten sich durch die ersten Minuten und so stand es nach 7 Minuten gerade einmal 6:7 für die Gäste. Waren dies die Nachwirkungen des Wilbasensamstags??? Viele Aktionen auf beiden Seiten wirkten wenig durchdacht und viele leichte Fehler kosteten oft den Ballbesitz. Stand nach 12 Minuten: 13:12 Devils.

Im 2. Viertel tauten wenigstens die Devils etwas auf und kamen vermehrt am Brett zu Punkten und der Vorsprung wuchs auf 22:16. Eine miese FW-Quote verhinderte eine höhere Führung und so ließen sich die Lügder nie abschütteln. Die 6-Punkte Führung hatte trotzdem bis zum Halbzeitpfiff des einzigen Schiris Bestand (33:27). Die 2. HZ startete ähnlich mau wie die erste, aber bis zur 5. Minute stand immerhin ein 6:0 Lauf der Devils und die erste zweistellige Führung zu buche (39:27). Doch auch diesmal kamen die Lügder schnell wieder zurück, punkteten durch gutes Passspiel am Brett und - wie gewohnt - aus der Distanz. Auch wenn die Treffsicherheit nicht wie gefürchtet hochprozentig aussah. Zwischenstand: 43:42. Wichtige Punkte markierten in dieser Phase Nigge und Marco, der nach seiner Schulter-OP ein gutes Comeback feiern konnte (11 Punkte).
Wiederum Nigge als auch Topscorer Christian bauten die Führung dann Mitte des letzten Abschnitts wieder auf 58:47 aus und der Widerstand der Lügder schien gebrochen, zumal die Dreier nicht fielen wie gewohnt und auch überraschende Schwächen an der FW-Linie auftraten (3 von 11 FW im letzten Viertel). So schickte Spielertrainer Viktor auch schon 3 Minuten vor Ende beim Stand von 62:47 die Lügder Jugendspieler auf das Feld und auch die Devils taten von da an nicht mehr als notwendig um den dritten Sieg im vierten Spiel einzufahren.

Lügde dagegen findet sich mit nunmehr 0:8 Zählern im Tabellenkeller wieder. Gute Noten verdienten sich bei den Devils Nigge und Marc am Brett aber auch Steffen und Dennis, die - wenn auch grippegeschwächt und mit Trainingsrückstand - in der Defensive einen guten Job machten - auch wenn nicht alles klappen wollte.

Stats

Gottschalk 16
Nigge 13
Marco 11
Dennis 6
Tobi G. 4
Marc 4
André 4
Daniel W. 4
Tobi N. 3
Steffen 2
Müller jun. 0

[ zurück ]